MONSTER UND KAPITALISMUS

»Perseus brauchte eine Nebelkappe zur Verfolgung von Ungeheuern. Wir ziehen die Nebelkappe tief über Aug’ und Ohr, um die Existenz der Ungeheuer wegleugnen zu können.« (Karl Marx)

die konferenz

 

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Wir danken herzlich allen, die zum Gelingen der Konferenz und zu dem intensiven Austausch beigetragen haben!

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

 

Vom 7.-9. Mai 2015 trafen sich im Kunstquartier Bethanien am Mariannenplatz Nachwuchswissenschaftler*innen aus dem geisteswissenschaftlichen Bereich, um über die Rolle und Funktion von Monstern in kapitalistischen Gesellschaftsordnungen zu diskutieren. Vierzehn Vorträge näherten sich dem Thema literatur-, film- und gesellschaftswissenschaftlich und verknüpften dabei aktuelle mit kulturhistorischen Perspektiven. Veranstaltet wird die Konferenz vom PhD-Net „Das Wissen der Literatur“ der Humboldt-Universität Berlin. Schirmherr ist Prof. Joseph Vogl, der das PhD-Net betreut und leitet. Für das Rahmenprogramm konnten der Kulturwissenschaftler Prof. Thomas Macho und der Film- und Theaterregisseur Jörg Buttgereit gewonnen werden. Eine begleitende Kunstinstallation reflektierte die Fragestellungen der Konferenz auf ästhetischer Ebene.

https://www.facebook.com/events/1625355877696800/
#muk2015

 

logos_webseite_allevier

 

 

 

Konferenz_Muk-Plakat

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s